Donnerstag, 9. März 2017

Ein Sitzkissen für mich

In den letzten Wochen habe ich hier wie eine Verrückte nach einem neuen Ebook von Frau Scheiner genäht. Sie hatte nämlich die tolle Idee eines großen Sitzkissens im Zirkusstyle.
Klar, ich habe Kinder (sogar drei), aber irgendwie hatte ich erstmal mehr Lust mir selber eins zu nähen und da Anita für alle Variationen offen ist, habe ich sowohl eins für mich, als auch eins für die Kinder genäht.
Für mein Kissen habe ich mir extra schöne Stoffe bestellt (was für eine gute Gelegenheit....) und weil mir in ihrem Beispielkissen ein Metallicstoff besonders gefiel, habe ich mir einen mit silbernen Tupfen geleistet. Gefüllt habe ich das Bodenkissen mit gut 3kg Dinkelspreu. Ich finde, wenn ich schon so viel Geld für Stoffe ausgebe und so viel Zeit für das Nähen investiere, versaue ich mir mein Ergebnis doch nicht durch Plastikschrott im Inneren. Außerdem: Das Dinkelspreu war nicht teuer und ist auch noch bio. Und es richt auch noch gut!
Aber nun schaut selber:

















Nach ein paar Tagen empfiehlt es sich noch mal ein bisschen nachzufüllen, dann hat sich das Spreu irgendwie gesetzt (oder so).

Und nun zu dem Ebook. Dieses ist seit heute draußen und kommt mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten. Es gibt Tierapplikationen und Plotterdateien, einige Variationen in der  Anordnung der Stoffe und zwei verschiedene Höhen. Ich habe hier, weil meins und für eine Erwachsene, keine Applikation verwendet und auch ein durchgängiges Oberteil gewählt. Das Kissen meiner Kinder sieht da ganz anders und wesentlich bunter aus, aber das zeige ich euch ein anderes Mal (auf der Seite von Frau Scheiner könnt ihr aber schon mal luchsen *klick*). Außerdem habe ich beides Mal die niedriger Variante gewählt, aber ich denke ein hohes kommt auch noch dran.
Das Kissen besteht aus einem Innenkissen mit Reißverschluss, in das die Füllung reingemacht wird. Die kann z.B. auch aus Styropor oder Stoffresten bestehen. Die Außenhülle hat den Reißverschluss an einer anderen Stelle, so dass da nicht aus Versehen jemand Sauerei macht 😉
Wie immer ist die Anleitung reich bebildert, sehr leicht verständlich und jeder Schritt gut nachvollziehbar. 

Erwerben könnt ihr das Ebook *hier* oder *hier*

Verlinkt zu RUMS


Kommentare :

  1. Ein toller RUMS! :D Und ein wirklich wunderschönes Kissen. Danke fürs Zeigen!

    Liebe Grüße
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich bin auch sehr zufrieden :-)

      Löschen
  2. Das ist ja hübsch. Ist dir echt gut gelungen. Wei schade, dass ich grad meine Mini-Stoffreste entsorgt habe, das wären locker 2 kleine Kissen geworden. ich glaub ich brauch das Ebook!
    LG Janny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, die Schnippsel hast du doch schnell wieder zusammen ;-)

      Löschen
  3. Ja, füll' mal noch ein bisschen nach, das Dinkelspreu hat sich sicher noch zusammengedrückt. Sieht toll aus - der Schmetterlingsstoff ist der Hammer!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde noch mal was von dem Spreu bestellen. Leider gibts das erst ab 5 kg....

      Löschen
  4. Cooles Kissen. Ja, genau wie Styropor wird wohl das Dinkel noch zusammengedrückt worden sein. Hatte ich auch schon mal.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Die-kreative-nadel9. März 2017 um 21:26

    Das Kissen ist so schön geworden!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Das gefällt mir auch sehr gut!
    Schöne Stoffzusammenstellung, wenn mein Kind das sieht,
    will sie so eins sicher auch haben, in ihrer Lieblingsfarbe Blau.
    Lieben Gruß,
    Sara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥