Samstag, 28. März 2015

Probenähen für mommymade: LayerLookShirt

Just in dem Moment, in dem Fritz alle Oberteile zu klein wurden, rief Sarah von mommymade zum Probenähen. Juchuuu, das hat gut gepasst.
Getestet wurde das LayerLookShirt, ein vielseitiges Oberteil von Gr. 92 bis Gr. 140. Fritz ist mittlerweile bei Gr. 98 angekommen und die habe ich dann auch in zwei Varaationen genäht.
Eigentlich sollte aus der ersten Kombination (Raketen/Ringel) eines für Johnny werden, aber dem war der Raketenstoff zu kindisch......
Die Anleitung ist, wie immer bei Sarah, sehr verständlich geschrieben und ausreichend bebildert. Das Ebook ist sowohl für Anfängerinnen als auch für Fortgeschrittene geeignet.
Das LayerLookShirt kann langärmlig oder kurzärmlig genäht werden. Da es draußen doch noch recht kühl ist, habe ich mich für langärmlig entschieden:




 













 

















Ich bin von dem Shirt total begeistert und werde auf jeden Fall noch weitere nähen!
Erwerben könnt ihr es (neben vielen anderen tollen Anleitungen und Genähtem) *hier*. Weitere Designbeispiele könnt ihr euch *hier* ansehen.

Liebe Sarah, vielen Dank, dass ich wieder dabei sein durfte!


Freitag, 20. März 2015

Frühling

Ja, der Frühling scheint tatsächlich angekommen zu sein! Morgens ist es hier zwar noch verdammt kalt, aber die Nachmittage der letzten Woche habe ich mit Fritz schon auf dem Spielplatz verbracht.















Und endlich habe ich auch den süßen Entenstoff vom Stoffmarktmarkt vernäht und zwar zu einem LayerLookShirt (mommymade). Ich bin ganz verliebt in das Teil. Enten sind übrigens seine Lieblingstiere, wobei er eigentlich alle Vögel als Enten bezeichnet, aber lassen...

Und dann habe ich endlich mein Versprechen eingelöst und Julia von Juliespunkt) ihr Kissen fertig gehäkelt und zur Post gebracht. Ich hatte schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil es sich so hinzog. Farblich habe ich es an den Teppich in ihrem Nähzimmer angepasst. Ich hoffe es gefällt.















Jetzt wartet ein schönes Wochenende auf mich, sehr vollgestopft (wie immer) aber mit tollen Aktivitäten: Grillen mit den Siedlungsnachbarinnen, Grundschultreffen und an besten: Sonntag findet unser Nähcafé zum zweten Mal statt. Diesmal werden wir uns einen Rock nähen. Ich werde berichten!

Ab heute könnt ihr euch übrigens um ein Plätzchen bei der  KSW9 bewerben *klick*.  Es wird diesmal richtig viel Stoff geben, so dass wenn alles gut läuft, keine enttäuscht wird.

http://www.schmitt-happens.eu/







Und nun, ab zum Freutag und gucken, über was sich die anderen heute freuen.


Dienstag, 17. März 2015

Manchmal gehts in die Hose: Mein Ergebnis der KSW Nr. 8

Eine meiner Lieblingsbloggerinnen, Julia von Juliespunkt, ist die Ausrichterin der aktuellen KreativenStoffverWertung, der Nr. 8. Als ich den Stoff sah, dachte ich mir sofort: Heimspiel! Rotkariert geht immer, hab ich schon oft vernäht und da fallen mir sicher hundert Dinge ein. Soweit so gut.













Als der Stoff dann bei mir ankam, war klar, warum das ein KSW Stoff ist (erinnert euch, es geht um Stoffe, mit denen die Besitzerin nichts anfagen kann): Das war keine Baumwolle sondern irgendein Synthetikstoff.
Nun ist ja bald Ostern und ich wollte aus dem Stoff etwas Dekoratives herstellen, am liebsten etwas basteln.
Jetzt hatte ich eine wunderbare Anleitung für mit Stoff bezogene Eier gefunden, die inzwischen seltsamerweise aus dem Netz verschwunden ist. Vielleicht hatte ich sie auch nur geträumt...
Auf jeden Fall habe ich tapfer sechs Eier ausgepustet (sogar Demeter) und angefangen. Schon nach dem ersten Arbeitsschritt wusste ich, das wird nicht einfach, aber, dass es so schwierig wird und am Ende so besch..... aussehen wird, das hätte ich nicht gedacht.
Ich lass einfach die Bilder sprechen:
















Dadurch, dass der Stoff null dehnbar ist, hat er sich der Eiform überhaupt nicht angepasst.
Nachdem ich die Eier von zwei Seiten beklebt und überstehenden Stoff entfernt hatte, hab ich versucht die "Nahtstelle" durch ein Satinband zu verstecken. Sieht aber trotzdem nicht besser aus:















Die Dinger haben einfach keine Eiform mehr und delitantisch ist noch ein Kompliment. Selbst sorgfältig in einer Schüssel arangiert wirds nicht besser.















Ich glaube so gespannt war ich noch nie auf die anderen Ergebnisse. Und die gibts ab heute *hier* zu sehen.

Da nach der KSW bekanntlich vor der KSW ist, startet die KSW Nr. 9 in wenigen Tagen *hier*

http://www.schmitt-happens.eu/ksw-9-vorankuendigung/











Abgefahren oder? Und das beste: Janina hat vieeeeel Stoff, so dass zum ersten Mal seit langem höchstwahrscheinlich alle Bewerberinnen mitmachen können.

Komplett alle Ergebnisse, sämtlicher KSWs findet ihr *hier*.
Und verlinkt habe ich die "K...eier" natürlich auch zum Creadienstag.




Mittwoch, 11. März 2015

Blubber, blubber, hier kommt Bubbles!

Ich habe ja das Glück, dass mein Mittlerer wahnsinnig gerne bei Oma und Opa übernachtet (der Große ist mit seinen 16 Jahren nicht mehr und Fritz mit seinen anderhalb Jahren noch nicht interessiert).
Was braucht ein Kind für solch einen Übernachtungsbesuch? Richtig: Einen Kulturbeutel. Und den hab ich ihm jetzt nach dem niegelnagelneuen E-Book von **LunaJu** genäht: Bubbles















Wie auf dem Bild zu sehen, handelt es sich bei Bubbles nicht einfach um einen schnöden Waschbeutel, sondern um ein echtes Waschmonster. Genau das Richtige für wilde Kinder!

Genäht wird Bubbles entweder aus (verstärkten) Webstoffen, Cord, Jeans, Canvas o.ä. und beschichteter Baumwolle bzw. Wachstuch. Ich habe türkisen und orangefarbenen Canvas und beschichtete Baumwolle verwendet.














Das monstermäßige Aussehen erhält Bubbles durch die fürchterlichen Reißzähne und die gruselige Beule am Kopf.
Geschlossen wird Bubbles mit einem Reißverschluss. Da muss man unbedingt drauf achten, dass der nicht zu kurz ist, sonst wirds fummelig.















Einen Nachteil hat das monstermäßige Aussehen allerdings: Johnny möchte Bubbles nicht im Bad im Regal stehen lassen, nein, er soll mit ins Bett, zu den Kuschelmonstern. Hmmmm......















Geeignet ist das E-Book auch für Anfängerinnen, lediglich die Beule ist etwas tricky, aber wenn man sich genau an die Anleitung hält (hüstel) ist auch das kein Problem.
Erwerben könnt ihr das E-Book ab heute bei **LunaJu** und *hier* seht ihr die wundervollen Ergebnisse der anderen Probenäherinnen.


Freitag, 6. März 2015

Juchuuu

Mein kleiner Neffe (nennen wir ihn Willi) ist vorgestern auf die Welt gekommen. Ganz schön schwer ist er, fast 4,5 kg! Wir freuen uns alle wie verrückt endlich wieder ein kleines Baby in der Familie zu haben. Zur Geburt bekam er von mir die *hier* bereits gezeigte Decke, die Göttin sei Dank, rechtzeitig fertig wurde:

















Dazu gab es ein Buch für die Eltern, über welches ich in der letzten Zeit sehr gute Kritiken gelesen habe, z.B. bei Mama arbeitet:















Zu gerne hätte ich dann die Decke doch selber behalten. Ich finde sie macht sich gut in Fritz` Bett und der wollte sie sowieso nicht hergeben















Ein weiterer Grund zur Freude ist ein Geschenk, welches ich von Julia (Juliespunkt) bekommen habe. Hintergrund ist, dass wir (also mein mann und ich) uns nach vielen Jahren neue Sofas gekauft haben und diesmal sogar wirklich richtig neu und nicht wie sonst secondhand. Passend dazu wollte ich Kissen nähen, die Stehlampe beziehen und noch einen Tischläufer patchen. Mit der Stehlame das hat geklappt, der Rest? Fragt nicht.....
Auf jeden Fall hat Julia bei Maikas Kissenschlacht ein wunderschönes Vogelkissen geworfen und da sie mein Kissen ebenfalls schön fand, haben wir beschlossen, dass wir uns auf jeden Fall Kissen zuwerfen.
Ich habe Julia dann etwas von dem gekauften Stoff geschickt und sie hat mir daraus das schönste Vogelkissen der Welt genäht. Und auch schon geschickt!















Wunderwunderschön oder? Und wenn ich erstmal die anderen fertig habe!
Das tolle Kissen wandert ständig. Meistens liegt es in der Ecke, in der nie jemand sitzt, damit es so schön bleibt, wie es jetzt ist :-)















Liebste Julia: Vielen, vielen Dank! Ich verspreche, ich setze mich gleich heute Abend an dein Kissen, damit du dich bald darüber freuen kannst!

Apropos Kissenschlacht. Kurz vor Ende, als Viertletzte, durft ich mein Kissen wählen und was soll ich sagen, einer meiner Favoriten war noch dabei: Das Katzenkissen von Sockenlotte:















Abgefahren oder?
Und weil es so schön ist, habe ich alle meine Freugründe auf ein Bild gepackt















In meinem Kissen-Paket waren auch noch Plottereien für meine Jungs. Vielen lieben Dank, sie haben sich sehr gefreut, vor allem wo ich doch keinen Plotter habe!

Und nun bin ich gespannt wer sich heute über was beim großen Freutag freut!