Sonntag, 30. Juni 2013

Kinderwagenausstattung selbst gemacht

Schon während der Schwangerschaft habe ich mich an die Kinderwagenausstattung gemacht. Wir haben den Teutonia Mistral S damals bei Johnny neu gekauft und nachdem er jetzt 2 Jahre lang meine Nichte herumkutschiert hat, ist er nun wieder in unseren Besitz zurückgekehrt.
Da der Wagen knallrot ist (was "natürlich" immer dazu führte, dass Johnny für ein Mädchen gehalten wurde), habe ich mich bei der Stoff- und "Wollwahl" für ein frisches Grün entschieden.













Eine Decke und ein Sonnensegel sollten es sein.

Das Sonnensegel hab ich nach der Anleitung von cocoschock genäht. Diese ist wirklich leicht verständlich und schnell umgesetzt. Der verwendete Stoff ist von Hamburger Liebe. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich Äpfel mag?




















Die Decke habe ich aus Catania-Wolle gehäkelt. Die Anleitung für dieses Zickzackmuster habe ich mal wieder von meiner Tante Regina. Falls es eine interessiert, kann ich es gerne verschriftlichen.




















Eigentlich müsste ich euch ja jetzt hier ein Bild mit allen drei Komponenten zusammen zeigen. Das werde ich auch auf jeden Fall tun, aber momentan trage ich Fritz am liebsten im Tuch und bei den wenigen Gelegenheiten, bei denen wir mit dem Wagen unterwegs waren, hatte ich leider keine Kamera dabei. Ich hole es aber nach, versprochen!

Donnerstag, 27. Juni 2013

In Echt gefällt sie ihm aber!

Nachdem mich eine Leserin (danke Britta, hast ja Recht!) darauf aufmerksam machte, dass ihr die Klamotten direkt am Modell besser gefallen, versuche ich dies zu beherzigen.

Hier wenige Tage nach Fritz` Geburt. Johnny trägt sein Wikingershirt, mittlerweile sein Lieblingsteil. Fritz` Strampler kennt ihr ja schon.


















und hier vor wenigen Tagen im Partnerlook (again):. In Wirklichkeit findet Fritz seine baugleiche Frida natürlich ganz toll!
Das T-Shirt von Johnny ist aus meinem Lieblingsapfelstoff von Hamburger Liebe.


















Stillkissenbezug aus Stoff von Buttinette
Babysöckchen gestrickt nach der Anleitung meiner Tante Regina.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Johnny mag den Stoff nicht & Fritz kann sich (noch nicht) wehren...

Ich hatte euch ja hier von meiner letzten tollen Stofflieferung berichtet. der Plan war aus dem Dinostoff einen Body für Fritz und ein T-Shirt für Johnny zu nähen.
Tja, Johnny mag den Stoff nicht, obwohl er ihn sich selber ausgesucht hat! Also, muss Fritz dran glauben. Der geplante Body ist noch nicht fertig - mir sind die Druckknöpfe ausgegangen, aber dafür hat er jetzt noch eine Hose und einen Pseudopucksack bekommen, den ich als Schlafsack für die seltenen tropischen Sommernächte verwenden werde.



















Die Hose ist zur Abwechslung (ähem) mal eine Frida, ohne Taschen.


















Den Pucksack habe ich nach der Anleitung von Punkelmunkel genäht, allerdings ohne Innensack, da er ja für die heißen Tage sein soll.

Tja, und wie dann alles soweit fertig war, sagt Johnny zu mir, dass er doch natürlich ein T-Shirt haben möchte. Jetzt reicht der Stoff eventuell gerade noch für eine Unterhose. Mhm, mal sehen....

Sonntag, 23. Juni 2013

Geschenke zur Geburt aus Finnland!

Gestern hat Fritz zur Geburt ein Päckchen von meiner Cousine Anne aus Finnland bekommen. Wunderschöne selbstgemachte Dinge:



















Ein Apfelbody, ein T-Shirt, eine Stoffwindel (alles selbstgenäht!!!!) und eine Flasche Holunderblütensirup.
Meine Cousine hat wirklich ein Händchen für schöne Dinge. Deshalb kann ich euch auch ihren Blog Appelgretchen wärmstens ans Herz legen!



























Nun muss er sie auch tragen!

So nach und nach trägt Fritzchen alles, was ich für ihn während der Schwangerschaft genäht habe und ich muss sagen, am Kind gefallen mir die Klamotten noch mal so gut!


Ohne Kind:










Mit Kind:















Ohne Kind:









Mit Kind:



Stoffe: Michas Stoffecke
Schnitte: Regenbogenbody & Frida

Samstag, 22. Juni 2013

Pimp my Bücherregal

Nachdem das Hensvik-Regal ewig in meinem Zimmer stand und dann ein trostloses Dasein als Badregal fristete, habe ich es jetzt gemeinsam mit Johnny aufgehübscht. Entstanden ist ein schönes buntes Regal für sein Kinderzimmer.


Du brauchst:

"altes" Regal
Tapetenkleister
verschiedene Stoffe


1. Habe ich den Sitz der Regalbretter mit einem Bleistift markiert und dann
2. die Rückwand entfernt.
3. Danach haben wir verschiedene bunte Stoffe so zugeschnitten, dass sie in die Markierungen passten. Es ist völlig ok, wenn die Stoffe etwas über die Markierungen hinausgehen, da diese Übergänge dann ja eh von den Brettern verdeckt werden.
4. Anschließend klebten wir die Stoffe auf.
5. Wenn alles getrocknet ist, wird die Regalwand wieder festgenagelt und die Bretter eingesetzt.
Fertig!















Verlinkt zu FreebeiFreitag

Freitag, 21. Juni 2013

Tasche für die Muddi

So, und weil meine Kinder schon soviel genäht bekamen, hab ich auch mal etwas für mich gemacht.
Der Schnitt der Tasche MiMa ist von Mialoma, kostenlos, einfach zu nähen und die Tasche sieht wirklich toll aus. Ich habe die gleichen Stoffe wie bei der Wickeltasche verwendet, da mir die Kombi so gut gefällt. Als Innenstoff habe ich den Apfelstoff genommen.Und um sie verschließen zu können, habe ich KamSnaps angebracht.

Es gibt sie in zwei Größen. Ich habe erstmal die kleinere genäht, da ich bis jetzt immer nur riesige Taschen im Messenger-Format mit mir rumschleppe. Die größere werde ich aber sicherlich nähen, sobald es Anton zulässt.


Mittwoch, 19. Juni 2013

Wickelunterlage - fast passend

Meine Wickeltasche hab ich ja hier schon einmal gezeigt. Was bislang noch fehlte, war eine Wickelunterlage.
Mit dem bestellten Wachstuch, welches es leider nur in orange und nicht in rot gab, hab ich nun das fehlende Stück nach der kostenlosen Anleitung von Kerstin (UNICO) genäht.




Mit der Anleitung war die Unterlage wirklich schnell genäht. Besonders toll finde ich die beiden Taschen für Windeln & Feuchttücher o.ä. am unteren Rand, denn durch diese & das Gummiband, kann die Unterlage auch einfach in die Handtasche oder den Rucksack und man spart sich die Wickeltasche, obwohl das bei der schönen Tasche (ähem, ich weiß, Eigenlob und so) ja wirklich schade wäre...



Freitag, 14. Juni 2013

Pageant Moms - Würg!

Ekelhaft. Hoffentlich bleiben wir in D davon verschont!



Stoff Stoff Stoff Stoff Stoff

Kennt ihr das auch? eigentlich hab ich hier ja noch massig Stoff in allen Farben und aus verschiedenen Materialien und eigentlich habe ich mir auch vorgenommen keinen mehr zu kaufen, bis ich den alten nicht verbraucht habe - ABER, es passiert dann eben doch.
Allein gestern kamen zwei Bestellungen:
















Stoff & Liebe
Plan:
türkiser Niki: Frieda für Johnny, Fritz & mich
Elefanten: T-Shirts für Johnny & Fritz
rot mit Punkten: Shelly oder Milchmom für mich
schwarz mit Punkten: Unterseite Wickelunterlage
















Stoffwelten
Plan:
oranges Wachstuch: Oberseite Wickelunterlage
Dinostoff: Body für Fritz & T-Shirt für Johnny

Das erste was mir unter die Maschine kommt, ist die Wickelunterlage. Oder doch lieber die Frieda für mich? Vielleicht mach ich auch erstmal den Body für Fritz...... Ich werde berichten!

Donnerstag, 13. Juni 2013

Partnerlook unter Brüdern

In meinem allerersten Post habe ich von mir genähte Regenbogenbodys gezeigt. Unter anderem diese beiden:










Aus diesen Stoffen (mit den Sternen von Hamburger Liebe & roter Jersey) habe ich für Fritzis großen Bruder Johnny auch zwei T-Shirts in genau dem gleichen Stil genäht.
Eines davon seht ihr hier:




















Irgendwie stehe ich total auf Partnerlook bei meinen Jungs. Da wird sicherlich noch einiges folgen!

Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina, Zoe von Farbenmix

Dienstag, 4. Juni 2013

Baby Fritz ist da!

Weil mein kleiner Sohn Fritz gestern auf die Welt gekommen ist und wir ein bisschen Zeit für uns brauchen, gibt es jetzt erstmal eine Blogpause. Bis bald!




Sonntag, 2. Juni 2013

Granny Squares für die Jungs

Damit es meine drei Buben schön und warm haben, haben sie von mir alle ein Granny-Squares-Decke gehäkelt bekommen.

Der Große eine in schwarz-bunt für sein Sofa:















Johnny eine in rot-bunt:















und für Baby Fritz, eine in weiß und ein paar Farbtupfern:















Bei jeder Decke habe ich ein anderes Muster gewählt. Am einfachsten ist wohl das der rot-bunten Decke, aber wenn man erstmal ein paar Quarter gehäkelt hat, braucht man sowieso keine Anleitung mehr.

Jetzt fehlt noch eine für mich!

Samstag, 1. Juni 2013

Eine Wickeltasche für Fritz

Die Wickeltasche, die wir bei Johnny hatten ist verschwunden. Diese war schön schlicht und schwarz. So eine sollte es gerne wieder sein - ein fast unmögliches Unterfangen. Babysachen sind ja im Allgemeinen oft sehr kitschig und/oder teuer.
Also: Selbermachen! Teuer war das dann jetzt im Nachhinein auch, vor allem, wenn man die vielen hundert Stunden (ok, leicht übertrieben) dazu rechnet, die so ein Projekt bei einer Nähanfängerin verschlingt, aber egal.
Sie ist so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Der Kiwa ist nämlich knallrot und die Decken und das Sonnensegel (Bilder folgen) grün/weiß. Da kann die Tasche nur noch innen ein bisschen Farbe (und Äpfel) vertragen.
Der Schnitt ist von Lasari, Stoff etc. von Hilde braucht Stoff.